TreeDDBäume für Dresden


Dresdner Frühling im Palais 2020 | Großer Garten | 28.02. – 08.03.2020

27. Januar 2020 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 12:31 Uhr

„Blütezeiten“ – Zehn Tage Blütenrausch

Flyer BlütezeitenDie opulenten Blüten-, Pflanzen- und Früchteschauen im barocken Palais im Großen Garten Dresden waren einst weltberühmt. „Dresdner Frühling im Palaisknüpft seit 2006 an diese große Tradition an. Alle zwei Jahre ist die bedeutendste Frühlingsblumenausstellung Deutschlands für nur zehn Tage zu erleben. Vom 28. Februar bis 8. März 2020 ist es wieder soweit – die Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen und das Schlösserland Sachsen laden zum Fest für die Sinne in den Großen Garten ein.

Die diesjährige Ausstellung unter dem Titel Blütezeiten (PDF) hat Ungewöhnliches zu bieten: Jeder Saal und Salon im kurfürstlichen Palais wird zu einer sinnlichen Szene, inspiriert von je einer Blütezeit in der europäischen Kulturgeschichte. So wird zum Beispiel die Hoch-Zeit der Tulpen in Holland thematisiert und ein mittelalterlicher Klostergarten lädt die Besucher zum Spazieren ein. Hochzeitsbäume im Barock werden ebenso dabei sein wie Urban Gardening in heutiger Zeit sowie ein phantasiereicher Ausblick in die Gärten der Zukunft.

Der gärtnerische Aufwand ist enorm. Mehr als ein Jahr Vorlaufzeit benötigt die Ausstellung. Die Pflanzen werden so vorgezogen, dass sie exakt zur Eröffnung anfangen zu blühen. Das erfordert viel Fingerspitzengefühl. Etwa 30 erfahrene sächsische Gärtnereien sind an der Umsetzung beteiligt. Hinzu kommen 20 bis 25 Gärtner sowie zahlreiche Floristen vom Dresdner Institut für Floristik und der Blumen-Werk-Schule Johanne de Carnée, welche die Ausstellung innerhalb von zwei Tagen im Palais gestalten. Projektleiter und Pflanzenkoordinator ist der ehemalige Gartenmeister von Dresden Pillnitz, Wolfgang Friebel.

Der Zauber der vergänglichen Blütenpracht aus etwa 40.000 Pflanzen und Blumen währt nur kurz und die Veranstalter rechnen mit etwa 35.000 Besuchern. Es wird empfohlen, Karten im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufskassen zu erwerben.

Fotos 1-8, Impressionen vom Dresdner Frühling im Palais 2016, Archivbilder: Ingrid Voigtmann

Zum Jahresausklang 2019

9. Dezember 2019 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 15:19 Uhr

Weihnachten rückt näher und wir vom Team TreeDD möchten Ihnen eine schöne Adventszeit und besinnliche Stunden, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020 wünschen.

Verbinden möchten wir dies mit großem Dank an die zahlreichen Baumfreunde, die aus ganz unterschiedlichen Motiven sich entschieden, für Baum-Nachpflanzungen im Großen Garten Dresden zu spenden. Oft waren es ganz persönliche Gründe: Hochzeit, Taufe, Geburtstag, Erinnerung an einen lieben Menschen …, aber auch das Wissen um den Klimawandel und die globale Erwärmung. Firmen und Unternehmen sind sich Ihrer Verantwortung bewusst und unterstützten den Großen Garten mit großartigen Spenden.

Fotos: 1-3: Pfeil (privat), 4: Drechsel (privat), 2: Marx (privat), sonst Ingrid Voigtmann

Die Klimaveränderungen haben auch für den Großen Garten gravierende Folgen. Hitze und Trockenheit machen Bäumen zu schaffen. Die Anfälligkeit von geschwächten Bäumen gegenüber Krankheiten und Schädlingen steigt. Extremwetterereignisse tun ihr übriges, Bäume sterben vermehrt ab.
Der kürzlich veröffentlichte Klimabericht der Bundesregierung legt offen, dass sich Deutschland bereits um 1,5 Grad erwärmt hat.

Die Schäden aus den vergangenen beiden sehr trockenen Sommern sind erst in vier oder fünf Jahren in ihrem ganzen Ausmaß feststellbar. Damit historische Gärten und Parks auf lange Sicht erhalten bleiben, werden mehr Mittel gebraucht. im kommenden Frühjahr könnten weitere Bäume im Großen Garten nachgepflanzt werden.
Bleiben wir neugierig.

Auf der Suche nach dem richtigen Weihnachtsgeschenk, halten wir es doch wie Joachim Ringelnatz (1883-1934) mit seinem Gedicht „Schenken“:

Schenke groß oder klein,
Aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten
Die Gaben wiegen,
Sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei
Was in dir wohnt
An Meinung, Geschmack und Humor,
So dass die eigene Freude zuvor
Dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
Dass dein Geschenk
Du selber bist.

Die Blut-Buche – Ursprung und Besonderheiten

4. Oktober 2019 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 10:36 Uhr

Herr Dr. Rogler aus Dresden spendete kürzlich für die 2016 im Großen Garten nachgepflanzte Blut-Buche (Fagus sylvatica ‚Atropurpurea‘) am Schmuckplatz des Großen Gartens. Er berichtete im Vorfeld sehr Interessantes zum Ursprung dieser Baumart.

Blut-Buchen sind seit dem 15. Jahrhundert bekannt. Rund 99% aller heute existierenden Exemplare sollen auf die sogenannte Mutterblutbuche aus dem Jahre 1690 aus dem Possenwald nahe der Stadt Sondershausen in Thüringen, zurückgehen.

Hier waren rund um den Baum die sogenannten 11 Schwestern gekeimt, bei denen die Zucht der Blut-Buchen gezielt begann. Zweige dieser Blut-Buchen wurden auf den Stamm normaler Rotbuchen aufgepfropft, so wie es im Obstbau üblich ist.

Als Parkbaum fand die Blut-Buche europaweit großes Interesse, so dass ein sehr früher Abkömmling im Londoner Hyde Park zu finden war und sich der Baum von dort aus weiter ausgebreitet hat.

Besonderheiten

Die Blut-Buche ist also eine mutierte Rotbuche. Der Hauptunterschied zwischen den beiden laubabwerfenden Sorten der Buche liegt wie aus dem Namen ersichtlich, in der Blattfärbung. Während die Rotbuche im Frühjahr grüne Blätter trägt, die sich zum Herbst hin in ein Rot wandeln, ist die Blattfärbung der Blut-Buche bordeauxrot, die sich später zu einem matt-schwarzroten Ton färbt und der Blut-Buche ihren Namen gibt. Die besondere Rotfärbung entsteht, weil in den Blättern der rote Farbstoff Cyanidin in einem so hohen Maße vertreten ist, dass er die grünen Farbstoffe (Chlorophyll) nahezu vollständig überdeckt

Blut-Buchen verlieren im Verlauf einer Vegetationsperiode ihre rote Farbe, sie vergrünen allmählich und können im Herbst schwieriger als Blut-Buchen zu erkennen sein.

 

Großer Garten Dresden: Der Frühling zieht ein

1. April 2019 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 09:00 Uhr

Der Frühling klopft an die Tür und erste Pflanzen, wie zum Beispiel Krokusse begannen zu blühen. Das schöne Wetter lockt viele Dresdnerinnen und Dresdner zu einem Spaziergang ins Freie. Statt Wintermantel und Regenschirm geht es los in T-Shirt und Sonnenbrille. Auf den grünenden Rasenflächen im Großen Garten machen es sich viele schon gemütlich.

Saisoneröffnung 2019 im Großen Garten

Unter dem Motto „Königlich erwacht. Fürstlich eröffnet.“ findet am Sonntag, dem 14. April von 10 – 17 Uhr im exklusiv geöffneten Palais im Großen Garten die Saisoneröffnung 2019 statt. Über „Hochzeiten gestern & heute“ wird informiert mit Musik und Kostümen, denn im Jahr 1719 heiratete der Sohn August des Starken die Kaisertochter Maria Josepha. Da auch heute noch gern geheiratet wird, ist eine Baumpatenschaft für einen nachgepflanzten Baum im Großen Garten Dresden sowohl ein persönlich-nachhaltiges Geschenk für Brautpaare als auch ein Beitrag zu einer lebenswerten, grünen Stadt.
Weitere Informationen finden Sie unter auf unserer Projektseite der Baumpatenschaft.

 

TreeDD wünscht frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch

18. Dezember 2018 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 12:34 Uhr

Die Adventszeit lässt uns zurückblicken auf die letzten Monate und das Erreichte: Wir sind erfreut, dass das Projekt weiter gefestigt und ein neuer Flyer „Gemeinsam einen Baum nachpflanzen“ herausgebracht werden konnte. Sowohl Dresdner Baumfreunde als auch auswärtige spendeten für einen nachgepflanzten Baum im Großen Garten. Besonders beliebt sind bisher Ahorne und Linden, aber auch für Wild-Apfel, Hänge-Birke und Buche wurden Baumpatenschaften gewünscht. Für das entgegengebrachte Vertrauen danken wir R.H., G.S., C.W., K.+H.F., S.S., A.M., M.+F.H., K.B., S.M., A.E., F.M., F.V., E.D. und G.B.

Wir wünschen Ihnen frohe, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Grafik: Isabella Topf

Hinweis: Die Eröffnung der neuen Parksaison startet am Palmsonntag, dem 14. April 2019 im Palais Großer Garten Dresden.

 

Ein nachhaltiges Geschenk zum Weihnachtsfest?

3. Dezember 2018 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 09:21 Uhr

Schenken Sie grün.
Ein nachhaltiges Geschenk für Ihre Lieben, Geschäftspartner, Mitarbeiter…

Seien wir realistisch: Weihnachtsgeschenke gibt es viele, aber nur wenige, die wirklich nachhaltig sind. Wie wäre es in diesem Jahr mit einer verschenkten Baumpatenschaft im Großen Garten? Sie bestimmen den Spendenbetrag und wir kümmern uns um alles Weitere. Einen passenden, bereits nachgepflanzten Baum finden wir noch kurzfristig. Wenn Sie möchten, können Sie auch bis zum Frühjahr 2019 warten, dann werden die „Neuen“ im Großen Garten nachgepflanzt.

Zum Verschenken bekommen Sie eine Urkunde und fürs Finanzamt eine Zuwendungsbestätigung nach § 10b des Einkommensteuergesetzes. Der Beschenkte hat garantiert länger Freude an „seinem“ Baum als es Schokolade, Süßigkeiten oder so manches andere Geschenk vermögen.

Falls auch Ihnen die Nachhaltigkeit und Natur besonders wichtig sind, melden Sie sich bei uns ganz einfach über das Kontaktformular oder telefonisch. Alle Kontaktdaten finden Sie auch zusammengefasst auf unserem Flyer.

Der Große Garten – ein Kleinod, das es zu erhalten gilt

24. Mai 2018 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 22:56 Uhr

Dresden ist eine Großstadt mit relativ viel Grün. Dennoch gewinnt man den Eindruck, geht man durch den Großen Garten hindurch, dass es an alten und vitalen Bäumen fehlt. „Schuld“ daran sind in letzter Zeit die Stürme „Xavier“ und „Herwart“ im Oktober vergangenen Jahres sowie „Friederike“ im Januar dieses Jahres, die erheblichen Schaden angerichtet haben. Bäume stürzten um, mussten gefällt werden oder Äste brachen ab. Bis umgestürzte und beschädigte Bäume ersetzt werden, können Monate vergehen.

An dieser Stelle sei gesagt, dass die Bäume im Großen Garten schon stark überaltert waren, als er 1993 in die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten im Freistaat Sachsen überging. Es ist also unvermeidlich, kranke Bäume zu entfernen, um die Sicherheit der Parkbesucher zu gewährleisten.

Dresdner engagieren sich für neue Bäume im Großen Garten

Ein Besuch des Großen Garten Dresden lohnt in diesen Tagen ganz besonders: Denn auch die im vergangenen Herbst nachgepflanzten 18 Bäume zeigen ihr frühlingsgrünes Blattwerk. Beim Spaziergang rückt sicher der eine oder andere Baum auch in Ihren Fokus und Sie gewinnen den Eindruck, dass der Baumbestand dringend verjüngt werden muss? Wenn Sie sich für den Erhalt der Bäume im Großen Garten engagieren möchten, können Sie zum Beispiel eine Baumpatenschaft übernehmen und sich direkt an uns wenden.

Frühlingserwachen im Großen Garten

28. März 2018 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 06:52 Uhr

Wie in jedem Jahr passiert in der Natur ein kleines Wunder: Der Frühling erwacht.

Nach dem Erscheinen von Schneeglöckchen, Krokussen, Märzenbechern und Winterlingen lockt es die Menschen hinaus ins Freie.

Die Staatlichen Schlösser, Burgen & Gärten Sachsen luden am Palmsonntag zur Saisoneröffnung 2018 ein und wir nutzten die Gelegenheit auch dazu, um für Sie die Baum-Nachpflanzungen fotografisch zu erfassen.

Sie können für weitere 18 Nachpflanzungen spenden.

Vielleicht beabsichtigen auch Sie, in diesem Jahr eine Baumpatenschaft zu verschenken? Anlässe gibt es viele: Hochzeit, Geburt eines Kindes, Taufe, Geburtstag, Jubiläum…

Wir freuen uns darauf, Ihnen bei der Realisierung Ihres Wunsches behilflich zu sein.

18 neue Bäume im Großen Garten nachgepflanzt

2. Januar 2018 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 14:03 Uhr

Im Großen Garten wurden durch die sächsische Garten- und Landschaftsbaufirma Bohr im Dezember 2017 18 neue Bäume gepflanzt. Dazu wurden alte Stubben ausgefräst, die Pflanzlöcher mit frischer Erde befüllt, Drainage- und Bewässerungsschläuche eingesetzt sowie die Bäume nach der Pflanzung mit Dreiböcken gesichert.
Bereits im Vorfeld waren umfangreiche Vorbereitungen nötig, wie zum Beispiel der Abgleich mit historischen Gartenplänen und das Einholen der denkmalschutzrechtlichen Genehmigungen.
Die attraktiven neuen Bäume entsprechen den geltenden Qualitätsvorschriften und wurden mehrfach verschult.
Eine Dresdner Familie spendete bereits für einen dieser neuen Bäume und war bei der Pflanzung vor Ort. Auf der kleinen Wiese hinter dem Jugend-Öko-Haus wurde dieser Berg-Ahorn gepflanzt.
Wenn auch Sie sich für eine Baumpatenschaft interessieren und den Baumbestand im Großen Garten mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie zwischen folgenden Gehölzarten wählen

  • Winter-Linde
  • Spitz-Ahorn
  • Berg-Ahorn
  • Feld-Ahorn
  • Zucker-Ahorn
  • Wild-Apfel
  • Wild-Apfel-Kreuzung
  • Hänge-Birke
  • Esche
  • Gewöhnliche Traubenkirsche
  • Trauer-Weide

Infos zum Ablauf finden Sie in unserer Projektseite zum Großen Garten sowie über unser Kontaktformular.

TreeDD – Der Jahresrückblick auf 2017

17. Dezember 2017 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 15:46 Uhr

In der Adventszeit blicken wir auf das in den letzten Monaten Erreichte zurück und ziehen Bilanz: Das Projekt „Wiener Straße“ konnten wir mit der Pflanzung des 44. Baumes im April abschließen und zum neuen Projekt „Großer Garten“ übergehen. Dieses wurde innerhalb kurzer Zeit sehr gut von den Dresdnerinnen und Dresdnern angenommen und durch 2.150 EUR an die Bank für Sozialwirtschaft für Baumnachpflanzungen im Großen Garten unterstützt. Allen Beteiligten, Freunden und Interessierten sagen wir herzlichen Dank.

Als Empfehlung für unser Projekt hat sich der Große Garten im Herbst 2017 mit unserer Webseite verlinkt.

Grafik: Isabella Topf