Baum des Jahres 2019 – Die Flatter-Ulme (Ulmus laevis)

Zum Baum des Jahres 2019 wurde am 9. November 2018 die Flatter-Ulme von der Stiftung Baum des Jahres ausgerufen. Mit der Auszeichnung, die in Berlin vergeben wurde, soll auf seltene Baumarten aufmerksam gemacht und deren Bestand wieder erweitert werden. Zur Wahl standen neben der Flatter-Ulme die Kornelkirsche und die Douglas-Tanne. Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor
Baum des Jahres / Quelle: www.baum-des-jahres.de

Wer wird Baum des Jahres 2019? Stimmen Sie mit ab!

Jedes Jahr ruft das Kuratorium Baum des Jahres den Baum des Jahres aus. Dies erfolgt in diesem Jahr am 09. November 2018 in Berlin/ Zoo. Auch Sie können sich an der Abstimmung beteiligen. Senden Sie Ihren Favoriten für den Baum des Jahres per Mail an info@baum-des-jahres.de Zur Wahl stehen in Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor

Baum des Jahres 2018 – Die Esskastanie

Zum 30. Baum des Jahres wurde am 26. Oktober 2017 die Esskastanie (Castanea sativa) von der Stiftung Baum des Jahres ausgerufen. Zur Wahl standen neben der Esskastanie die Kornelkirsche und der Amberbaum. Mit der Esskastanie wird eine Baumart ins Bewusstsein gerückt, die nicht als heimische Baumart gilt. Esskastanien gedeihen auf Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor
Baum des Jahres / Quelle: www.baum-des-jahres.de

Wer wird Baum des Jahres 2018? Stimmen Sie mit ab!

Jedes Jahr ruft das Kuratorium Baum des Jahres den Baum des Jahres aus. Dies erfolgt am 26. Oktober 2017 in Berlin / Zoo. Auch Sie können sich an der Abstimmung beteiligen. Senden Sie Ihren Favoriten für den Baum des Jahres per Mail an info@baum-des-jahres.de Zur Wahl stehen in diesem Jahr Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor

Baum des Jahres 2017 – Die Gemeine Fichte

Die Gemeine Fichte (Picea abies) wurde am 13. Oktober 2016 von der Stiftung Baum des Jahres zum 29. Baum des Jahres ausgerufen. Zur Wahl standen neben der Gemeinen Fichte die Kornelkirsche und der Amberbaum. Die Gemeine Fichte, ein immergrüner Nadelbaum, kann eine Wuchshöhe von bis zu 40 Metern erreichen und Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor

Wer wird Baum des Jahres 2017? Stimmen Sie mit ab!

Jedes Jahr ruft das Kuratorium Baum des Jahres den Baum des Jahres aus. Dies erfolgt am 13. Oktober 2016 in Berlin. Auch Sie können sich an der Abstimmung beteiligen. Senden Sie Ihren Favoriten für den Baum des Jahres per Mail an info@baum-des-jahres.de Zur Wahl stehen in diesem Jahr folgende Gehölzarten: Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor

Baum des Jahres 2016 – Die Winter-Linde

Die Winter-Linde (Tilia cordata) wurde am 15. Oktober 2015 von der Stiftung Baum des Jahres zum 28. Baum des Jahres ausgerufen. Zur Wahl standen neben der Winter-Linde die Fichte und der Amberbaum. Die Winter-Linde kann eine Wuchshöhe bis zu 40 Metern erreichen und über 1000 Jahre alt werden. Ihre Krone Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor

Wer wird Baum des Jahres 2016? Stimmen Sie mit ab!

Jedes Jahr ruft das Kuratorium Baum des Jahres den Baum des Jahres aus. Dies erfolgt am 15. Oktober 2015 im Berliner Zoo. Auch Sie können sich an der Abstimmung beteiligen. Senden Sie Ihren Tipp per Mail an info@baum-des-jahres.de. Zur Wahl stehen in diesem Jahr folgende Gehölzarten: Gemeine Fichte (Picea abies) Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor

Baum des Jahres 2015 – Der Feld-Ahorn

Der Feld-Ahorn (Acer campestre) wurde gestern zum 27. Baum des Jahres gekürt. Er ist mit einer Höhe von 15 bis 20 Metern ein relativ kleiner Baum und wirkt oft „knorrig“. Als Höchstalter erreicht der Feld-Ahorn immerhin 200 Jahre. Seine Blätter sind relativ klein, dabei langgestielt und schön gelappt, wobei die Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor

Wer wird Baum des Jahres 2015? Stimmen Sie mit ab!

Jedes Jahr ruft das Kuratorium Baum des Jahres den Baum des Jahres aus. Dies erfolgt im Zoo Berlin am 16. Oktober 2014. Auch Sie können sich an der Abstimmung beteiligen. Senden Sie Ihren Tipp per Mail an info@baum-des-jahres.de. Zur Wahl stehen in diesem Jahr folgende Gehölzarten: Gemeine Fichte (Picea abies) Feld-Ahorn (Acer Weiterlesen…

Von Ingrid Voigtmann, vor