TreeDDBäume für Dresden


Baumpflanzungen mit den „Falken“ der Laborschule Dresden

13. November 2013 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 14:40 Uhr

23 Schulkinder der Klassen 1-3 waren dabei, als wir am 11.11.2013 zwei kleine Rotbuchen im Schulgelände der Laborschule Gorbitz auspflanzten. Die Begeisterung der 6- bis 9-jährigen Mädchen und Jungen war so groß, dass nur per Los die zukünftigen Baumpaten ermittelt werden konnten.

Sechs Kinder als Baumpaten für zwei Bäumchen

Jedes Bäumchen hat drei Baumpaten. Diese werden sich ab sofort um die Betreuung und Pflege der kleinen Rotbuchen kümmern. Nicht selten werden so Freundschaften über Jahre hinweg geschmiedet – nicht nur zu den Patenbäumen, sondern oft auch untereinander. Alle sechs Baumpaten waren nicht nur sehr eifrig an der Pflanzung beteiligt, sie versorgten die Bäumchen abschließend auch mit Wasser.

Während der Pflanzung haben die Kinder die Frage gestellt, warum noch so viel trockenes Herbstlaub an den Ästen der kleinen Rotbuchen hängt, denn in der Natur sind fast alle Bäume schon kahl. Dies liegt in der Art „Fagus sylvatica“ begründet, bei der die vertrockneten Blätter vielfach über den Winter an den Zweigen hängen bleiben. Der Namensteil „Rot“ bezieht sich wiederum auf die leicht rötliche Färbung des Holzes. In den nächsten Jahren werden die Kinder vor allem die Gestalt und den Wuchs, die Blätter und Rinde der heranwachsenden Bäume beobachten können.

Wird eine freistehende Buche 100 Jahre alt, verfügt sie über einen außergewöhnlichen Funktionswert, der sich wie folgt zusammensetzt:

Ausmaße

Höhe: etwa 30 m
Kronenbreite: etwa 14 m
Zahl der Blätter: ca. 200 000
Holzmasse: 15 m3

Physiologische Funktionen

Aufnahme von CO2: 6 kg/Tag
Produktion von Sauerstoff: 5 kg/Tag
Verdunstung: Erhöhung der relativen Luftfeuchtigkeit unter dem Baum um 10%
Abkühlung: Minderung der Lufttemperatur unter dem Baum um mindestens 2oC

Physikalische Funktionen

Windschutz: Minderung der Windgeschwindigkeit bis zu 50%
Staubfilter: Filterung von 1 t Staub/Jahr (Staub bindet andere Partikel wie Bakterien, Viren, Abgase)
Schalldämmung: Schallpegelabnahme um 1,5 db je 10 m Bewuchstiefe
Schattenspende: Schutz vor intensiver UV-Strahlung

Uns hat die Pflanzaktion genauso viel Spaß gemacht wie den Kindern. Wir danken den beteiligten Pädagogen für ihre Unterstützung.

„2 Buchenbäumchen durch die Falken gepflanzt“ auf http://www.omse-ev.de/laborschule/