TreeDDBäume für Dresden


Bildergalerie Naturdenkmalgehölze

In der Bildergalerie haben wir einige besondere Bäume Dresdens zusammengestellt. Sie gehören zu den größten, ältesten und interessantesten Bäumen, die als Naturdenkmale (ND) eine herausgehobene Wertschätzung genießen. Die „Bäume mit der Eule“ sind für viele Menschen die Symbolgestalten des Naturschutzes schlechthin. Insgesamt kann Dresden auf 55 Baum-Naturdenkmale verweisen, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind. Vielleicht haben Sie den einen oder anderen Baum bereits auf einem Spaziergang durch die Stadt kennengelernt? Wenn nicht, dann entdecken Sie doch mal Dresdens alte Bäume!

Wann können Bäume gesetzlich geschützt werden?

Wenn sie als Einzelobjekte naturwissenschaftlich, ästhetisch oder kulturhistorisch bedeutsam sind, können sie als Naturdenkmal (ND) nach § 28 des Bundesnaturschutzgesetzes gesetzlich geschützt werden. Die Kennzeichnung erfolgt mit dem Naturschutzzeichen „Eule“. Dieses Symbol einer schwarzen Waldohreule auf gelbem Grund wurde 1950 von Kurt Kretschmann entworfen und ist seit 1991 das empfohlene gesamtdeutsche Naturschutzzeichen.

Altstadt

Blasewitz

Bühlau

Dresdner Heide

Friedrichstadt

Großer Garten

Helfenberg

Kaditz

Laubegast

Neustadt

Pieschen

Rockwitz

Strehlen

Tolkewitz

Weißig

Außerhalb der Stadtgrenze Dresdens