TreeDDBäume für Dresden


Baum des Jahres 2015 – Der Feld-Ahorn

17. Oktober 2014 – Kategorie: Allgemein – Ingrid Voigtmann – 21:16 Uhr

Der Feld-Ahorn (Acer campestre) wurde gestern zum 27. Baum des Jahres gekürt. Er ist mit einer Höhe von 15 bis 20 Metern ein relativ kleiner Baum und wirkt oft „knorrig“. Als Höchstalter erreicht der Feld-Ahorn immerhin 200 Jahre. Seine Blätter sind relativ klein, dabei langgestielt und schön gelappt, wobei die meist 5 Lappen abgerundet sind. Besonders in diesen Herbsttagen zeigen die Blätter ein strahlendes Goldgelb.

Die Früchte bilden die ahorntypischen Doppel-Flügelnüsschen, die sich in der Luft propellerartig drehen. Für Vögel, die gern die Feld-Ahorn-Früchte fressen, ist diese Baumart wichtiger Lebensraum, ebenso für Insekten und Pilze. Der Feld-Ahorn gilt als kleiner Bruder des Spitz- und Berg-Ahorns und ist auch unter dem Namen Maßholder bekannt.

Die ursprüngliche Heimat des Feld-Ahorns ist Mittel- und Südeuropa, Derzeit gibt es bundesweit in Mecklenburg-Vorpommern die meisten Exemplare, in Berlin und Brandenburg steht er auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Als Stadt- und Straßenbaum verträgt er sowohl stark verdichtete Böden, Ozon, intensive Sonne und Trockenheit als auch wochenlange Überflutungen.

Die Blätter des Feld-Ahorns sind nutzbar: Früher wurden sie sogar als Sauerkrautersatz verwendet. „Sie schmecken auch als Salatbestandteil“, sagen Insider.